Veröffentlicht: 17.11.2019, letzte Überarbeitung: 18.02.2021

Veganes Fitness Porridge mit Beeren
Perfekt für den Start in den Tag: Veganes Porridge mit Beeren

Rezept: Super leckeres veganes Protein Porridge mit Beerenobst

Das Frühstück ist nicht nur sprichwörtlich, sondern in meinen Augen wirklich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Unser Körper hat sich über Nacht regeniert und hoffentlich sogar frisches Muskelgewebe aufgebaut. Dafür will er mit Nährstoffen belohnt werden. Mein Frühstück besteht derzeit fast ausschließlich aus Porridge in den unterschiedlichsten Varianten. Mein Basisrezept für ein veganes Protein Porridge möchte ich heute gerne mit euch teilen! Es steht euch absolut frei, es mit den verschiedensten Zutaten zu probieren!

Die Hauptzutat: Haferflocken - Gesund und reich an pflanzlichem Protein

Haferflocken sind mein Stern am veganen Ernährungshimmel. Sie sind super lecker (ich esse sie sogar trocken, aber das müsst ihr nun wirklich nicht) und sie sind voller guter Nährstoffe. Allen voran sind sie ein idealer Lieferant für pflanzliches Protein!

 

Haferflocken

Makronährwerte Haferflocken (pro 100g, trocken)*

  • 354 kcal
  • 13,2g Protein
  • 6g Fett
  • 67g Kohlenhydrate
  • 10g Ballaststoffe

Vitamine & Mineralstoffe in Haferflocken (Mikronährwerte, pro 100g)*

  • 4,3mg Eisen
  • 138mg Magnesium
  •  3,6mg Zink
  • 0,5mg Vitamin B1
 
 

Haferflocken und das liebe Gluten

Haferflocken sind an sich auch glutenfrei, allerdings werden Haferflocken oft in Maschinen verarbeitet, durch die auch glutenhaltige Produkte durchlaufen. Daher solltet ihr bei extremer Unverträglichkeit, oder gar Zöliakie, auf speziell gekennzeichnete (und leider auch teurere) Produkte zurückgreifen.

Was kommt rein? - Wenig Zutaten, viel Geschmack

Die Zutatenliste des veganen Protein Porridge ist sehr überschaubar. Das Meiste werdet ihr vermutlich bereits Zuhause vorrätig haben. Und falls nicht: Ein tiefer Griff in die Geldbörse ist nicht nötig und die Zutaten gibt es in jedem gut geführten Supermarkt (sogar veganes Proteinpulver).

  • 70g Haferflocken (blütenzart)
  • 15g veganes Proteinpulver (z.B. Nutri-Plus 6K, sehr lecker!)
  • 250ml Sojamilch
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 200g TK Beeren-Mix
  • 1 EL geschrotete Leinsamen

Die Zubereitung - Zwei Wege führen nach Rom

Ein leckeres Porridge lässt sich (mehrere Varianten fallen mit derzeit nicht ein) auf zwei verschiedene Arten zubereiten. Eine zeitsparende Variante, als sogenannte „Overnight-Oats“ und die Variante im Kochtopf, die ein paar Minuten mehr Zeit benötigt, aber etwas aromatischer ist.

Mein Zeitsparer - Die Overnight-Oats

Unter der Woche bereite ich mein Porridge schon am Vorabend vor. Da die Handgriffe inzwischen absolut sitzen, dauert die Zubereitung meistens nicht mehr als drei Minuten.

Veganes Protein Porridge für Muskelaufbau als Veganer
Overnight-Oats - Zubereitet am Vorabend

Die Zubereitung – Protein Porridge am Vorabend

  • Haferflocken in die Schale geben
  • Mit Sojamilch auffüllen
  • Agavendicksaft, Proteinpulver und Leinsamen hinzugeben
  • Alles verrühren
  • Gefrorenes Obst auf die Mischung geben
  • Über nacht Ziehen lassen
  • Genießen

Die Geschmacksexplosion - Porridge gekocht

Am Wochenende habe ich morgens meist Zeit. Ich stehe gerne vor der restlichen Familie auf und bereite das Frühstück zu. Dabei genieße ich es gerne, das Porridge im Topf zu kochen. Durch das Kochen wird ein leckerer Geruch freigesetzt und das vegane Protein Porridge schmeckt noch mal eine Stufe aromatischer.

  • Haferflocken, Proteinpulver und Sojamilch in einen Topf geben und 15 Minuten quellen lassen
  • Agavendicksaft zugeben
  • Erhitzen, kurz aufkochen lassen, dabei stets umrühren
  • TK Beeren hinzufügen, umrühren und weich werden lassen
  • Fertig
Veganes Fitness Porridge mit Beeren

Veganes Protein Porridge mit Beerenobst

SebastianSebastian
Perfekt für den Start in einen aktiven Tag! Leckere Beeren treffen auf feine Haferflocken, Sojamilch und einen Hauch Proteinpulver!
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Ziehzeit 8 Stdn.
Gericht Frühstück
Portionen 1 Portion
Kalorien 491 kcal

Zutaten
  

  • 70 g Haferflocken (Blütenzart)
  • 15 g pflanzliches Proteinpulver
  • 250 ml Sojamilch
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 200 g Beerenobst (gerne auch TK)
  • 1 EL geschrotete Leinsamen

Anleitungen
 

Variante 1: Zubereitung über Nacht

  • Haferflocken, Agavendicksaft und Proteinpulver vermischen und mit der Sojamilch übergießen
  • Die gefrorenen Beeren hinzugeben und mit Leinsamen bestreuenn
  • Über Nacht bedeckt ziehen lassen und zum Frühstück genießen

Variante 2: Zubereitung auf dem Herd

  • Haferflocken, Proteinpulver und Sojamilch in einen Topf geben und 15 Minuten quellen lassen
  • Agavendicksaft hinzufügen
  • Erhitzen und kurz aufkochen lassen, dabei stets umrühren
  • TK Beerenobst hinzufügen und weich werden lassen
  • Mit den Leinsamen bestreuen
Keyword Fitness Frühstück, Porridge

Nährwerte - Veganes Protein Porridge

Die gesamte Portion hat folgende Nährwerte:

  • 491 kcal
  • 10,7g Fett
  • 56,7g Kohlenhydrate
  • 33,2g Protein
Super leckeres veganes Protein Porridge mit Beerenobst 1

Sebastian (38), liebt den Geruch beim Betreten des Fitnessstudios, findet pflanzliche Ernährung super lecker und stellt sich jeden Tag der spannenden Herausforderung, über Jahre lieb gewordene Gerichte pflanzlich zuzubereiten. Klappt nicht immer, aber immer öfter!

Lizensierter Fitnesstrainer B-Lizenz, Leistungssport Body-Trainer und derzeit in der Ausbildung zum Ernährungsberater für vegane Ernährung bei Ecodemy. Versucht stets auf dem Laufenden zu sein, denn: Stillstand ist Rückstand.

Newsletter

Melde dich zum Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben. Erhalte ein bis zwei Mal im Monat Updates und Rezeptideen für deine vegane Fitness-Challenge!

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

1 Kommentar zu „Super leckeres veganes Protein Porridge mit Beerenobst“

  1. Pingback: Die 8 besten veganen Proteinquellen | pflanzlich-fit.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Die Datenschutzhinweise (u.g. "Privacy Policy") habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre mich durch Nutzung der Kommentarfunktion mit diesen einverstanden.
Bei Nutzung der Kommentarfunktion auf planzlich-fit.de werden eure IP-Adressen nicht gespeichert