Rezept: Selbstgemachter veganer Protein Shake

Selbstgemachter veganer Protein Smoothie

Mein Fairness-Versprechen: In diesem Artikel sind Affiliate-Links (Werbelinks, mit * markiert) platziert. Wenn ihr ĂŒber den jeweiligen Link etwas bestellt, erhalte ich eine Provision. Der Preis bleibt fĂŒr euch gleich. Ich garantiere euch, dass ich alle verlinkten Produkte selbst probiert habe. Wenn ich ein Produkt empfehle, dann finde ich es auch gut. FĂ€llt mein Urteil ĂŒber ein Produkt negativ aus, werde ich das auch so schreiben.

Erinnert ihr euch noch an meinen Artikel „Muskelaufbau als Veganer – Der ultimative Guide und 3 Tipps wie er absolut sicher gelingt„? Der erste Tipp dieses Artikels hat euch gezeigt, dass ihr eure Kalorien auch trinken könnt. Damit kommt ihr leichter an genĂŒgend NĂ€hrstoffe und Energie fĂŒr den Muskelaufbau. Mein „Selbstgemachter veganer Protein Shake“ ist schnell zubereitet, bekömmlich und steckt voller gesunder Inhaltsstoffe. Muskelwachstum garantiert!

Er ist eine perfekte pflanzliche Proteinquelle fĂŒr den Muskelaufbau, zudem schmeckt er auch noch super lecker. Ich trinke ihn meistens direkt nach dem Aufstehen.

FĂŒr die Zubereitung benutze ich einen Smoothie-Maker von WMF*. Der ist fĂŒr den schnellen Smoothie am Morgen vollkommen ausreichend. FĂŒr richtig samtige Smoothies sollte es dann allerdings ein Hochleistungsmixer sein.

Trink deine Kalorien!

In Zeiten mit erhöhten Kalorienbedarf, z.B. beim Muskelaufbau, tun sich viele Sportler schwer, ausreichend Nahrung zu sich zu nehmen. Egal ob Veganer oder nicht. Volle Terminkalender fĂŒr Beruf und Familie tun ihr Übriges und sorgen dafĂŒr, dass die Nahrungsaufnahme vergessen wird, oder wir schnell zu etwas Ungesundem greifen.
Der vegane Strongman Patrick Baboumian, beschreibt in seinem Buch „Vegan ganz anders*“ seine Taktik, um enorm viel Kalorien und Protein aufzunehmen. Sehr sympathisch geschriebenes Buch.

Er bedient sich des einfachen Tricks, den grĂ¶ĂŸten Teil seiner Kalorien einfach zu trinken. Dieser simple Trick funktioniert wirklich hervorragend. Ich trinke meinen selbstgemachten veganen Protein Shake meist nach dem Aufstehen. Dann mache ich meinen Sohn fĂŒr den Kindergarten fertig und das erste „richtige“ vegane Fitness FrĂŒhstĂŒck (z.B. mein Protein Porridge) gibt es dann im BĂŒro.

Bleib auf dem Laufenden!

Trage dich fĂŒr meinen kostenlosen Newsletter ein und verpasse keine Neuigkeiten! Ich informiere dich ein oder zwei Mal im Monat ĂŒber die neusten BeitrĂ€ge, Youtube Videos und natĂŒrlich ĂŒber pflanzliche SporternĂ€hrung und Fitness-Tipps!

Ich versende keinen Spam! Du kannst dich jederzeit wieder austragen, indem du den "Austragen" Link in den E-Mails anklickst. Erfahre mehr in meiner DatenschutzerklÀrung.

Die Zutaten - Alles pflanzlich oder was?

Die Zutaten könnt ihr ganz nach Lust und Laune (oder gerne auch nach Saison) variieren. NatĂŒrlich sind alle Zutaten rein pflanzlich. Einem rein veganem Muskelaufbau steht also nichts im Wege!

Selbstgemachter veganer Protein Smoothie
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Selbstgemachter veganer Protein Smoothie

Alles in den Mixer und go! Schneller Shake fĂŒr den Start in den Tag!
Vorbereitungszeit5 Minuten
Zubereitungszeit5 Minuten
0 Minuten
Gericht: GetrÀnke
Keyword: high protein, Proteinshake, Smoothie
Portionen: 1 Portion
Kalorien: 463kcal
Autor: Sebastian

Zutaten

  • 1/4 StĂŒck Blattsalat (Endivie oder Salatherzen)
  • 1 StĂŒck Banane
  • 200 g Erdbeeren (TK-Ware vorher auftauen)
  • 1 StĂŒck Kiwi
  • 250 g Alpro Skyr Style Sojaquark
  • 100 ml Wasser oder Orangensaft
  • 5 g Leinöl
  • 20 g veganes Proteinpulver*
  • 3 g Creatin Monohydrat*
  • 10 g Glutamin*

Anleitungen

  • Obst und Salat etwas klein schneiden und in den Mixer geben
  • Zu einer cremigen Smoothie-Masse mixen
  • Restliche Zutaten hinzufĂŒgen und noch einmal Mixen oder im Shakerbecher schĂŒtteln
  • Genießen!

NĂ€hrwerte

Calories: 463kcal

NĂ€hrwerte - Selbstgemachter veganer Protein Shake

Ein Shake hat folgende NĂ€hrwerte:

  • 463 kcal
  • 16g Fett
  • 27,7g Kohlenhydrate
  • 42,3g Protein

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen und erklÀre mich durch Nutzung der Kommentarfunktion mit diesen einverstanden.
Bei Nutzung der Kommentarfunktion auf planzlich-fit.de werden keine IP-Adressen gespeichert.